BKK-Aktivwoche

Sportlerin beim Dehnen

Die BKK Aktivwoche ist ein besonderes Angebot für alle, die aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun möchten. Hier bietet es sich geradezu an, aktive Gesundheitsförderung mit einem entspannten Erholungsurlaub zu kombinieren.

So können Sie die Vorteile beider Seiten intensiv genießen, Energie tanken und dazu noch nützliche Tipps und Anregungen für den stressigen Alltag mitnehmen.

50 % Entspannung + 50 % Aktiviität = 100 % Wohlfühlen

Die unterschiedlichen Angebote der BKK Aktivwoche bieten Ihnen ein aktives Gesundheitsprogramm in entspanntem Urlaubsambiente: Wählen Sie unter 52 renommierten Kurorten in ganz Deutschland und stellen Sie sich Ihr persönliches Gesundheitsprogramm aus Angeboten wie autogenem Training, Entspannungstechniken, Wirbelsäulengymnastik oder Nordic Walking zusammen – ganz nach Ihren Vorstellungen und Anforderungen.

Gesundheit tanken, Geld sparen

Sie zahlen nur den im Prospekt ausgewiesenen Eigenanteil, der die Kosten für die Unterkunft und das Freizeitprogramm beinhaltet. Den „gesunden Anteil“ an den BKK-Aktivwochen bekommen Sie einmal jährlich mit 160 € bei uns als Zusatzleistung bezuschusst (also zwei Präventionskurse). Selbstverständlich dürfen auch Ihre mitversicherten Familienangehörigen an der BKK-Aktivwoche teilnehmen

Ein Tipp für unsere Versicherten

Übrigens – auch im Bonusheft können Sie sich die Teilnahme an der Aktivwoche ein Mal pro Jahr als Präventionskurs anrechnenlassen.

Ein Tipp für Familien und Eltern

Die BKK Aktivwoche bietet auch Angebote speziell für Familien. Bei manchen Angeboten ist die Unterbringung und Betreuung für Ihre Kinder sogar kostenfrei im Angebot mit dabei!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann sollten Sie gleich den aktuellen Aktivwochen-Katalog anfordern, der Sie umfassend informiert. Die neuen Kataloge liegen für Sie zur Abholung in unserer BKK bereit. Gerne senden wir sie Ihnen auch zu.
Darüber hinaus finden Sie den Katalog auch als Online-Version unter www.gsm-gesund.de.

Hinweis: seit dem 01.01.2011 dürfen alle gesetzlichen Krankenkassen, also auch die BKK BPW, nur noch zwei Präventionskurse pro Jahr anteilig bezahlen. Die Wiederholung gleicher Maßnahmen - d.h. mit gleichem Inhalt - im Folgejahr ist leider ausgefallen.

Beispiel: Die Teilnahme an der Wirbelsäulengymnastik in zwei aufeinander folgenden Jahren ist nicht möglich.