Arzneimittel

Ihr Arzt wählt das richtige Mittel aus den verordnungsfähigen Medikamenten für Sie aus. Nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel werden übernommen für Kinder bis zum 12. Lebensjahr, Jugendliche mit Entwicklungsstörungen und zur Standardtherapie bei schwerwiegenden Erkrankungen. Empfängnisverhütende Mittel (z. B. Pille, Spirale) werden bis zum vollendeten 22. Lebensjahr bezahlt.

Verordnet Ihr Arzt ein Medikament über dem sogenannten Festbetragspreis, müssten Sie neben der Zuzahlung auch diese Mehrkosten tragen. Fragen Sie nach Alternativen und zuzahlungsbefreiten Arzneimitteln. Suchen Sie online nach Arzneimitteln ohne Zuzahlung.

Versandapotheken

Die BKK BPW arbeitet mit unterschiedlichen Versandapotheken zusammen. Besonders lohnenswert kann die alternative Versorgung mit Arzneien über eine Versandapotheke (Bestellung auch über das Internet) zum Beispiel für diejenigen sein, die im Rahmen einer Dauermedikation stets dieselben Medikamente benötigen, etwa das Insulin für einen Diabetiker.